Datenschutzrichtlinie der Swiss Finance & Property Group hinsichtlich Daten von Stellenbewerberinnen und Bewerbern

Die nachfolgende Datenschutzrichtlinie regelt die Erhebung und Bearbeitung personenbezogener Daten von Stellenbewerbern bei der Swiss Finance & Property Group (nachfolgend SFP) und die Nutzung des Bewerbungsportals. Zum Zweck der Durchführung des Rekrutierungsprozesses müssen Sie uns nur jene personenbezogenen Daten bereitstellen, die hierfür erforderlich sind. Sofern gesetzliche Verpflichtungen oder besondere Sorgfaltspflichten, beispielsweise im Zusammenhang mit der Besetzung einer Arbeitsstelle, es erforderlich machen, können wir von Ihnen weitere personenbezogene Daten einfordern wie beispielsweise Referenzen. Durch das Absenden Ihrer Bewerbung und Zugriff auf die SFP-Webseite erklären Sie sich mit der vorliegenden Datenschutzerklärung einverstanden.

Die SFP kann die Erklärung jederzeit aktualisieren. Das Datum der letzten Aktualisierung finden Sie am Ende dieser Erklärung.

1. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir bearbeiten personenbezogene Daten, die wir von Bewerberinnen und Bewerbern oder von Personalvermittlungen im Rahmen der Suche nach Mitarbeitenden sowie im Hinblick auf die Begründung eines Arbeitsverhältnisses erhalten.

In diesem Zusammenhang gelten z.B. Name, Telefonnummer, Adresse, E-Mail-Adresse, beruflicher Werdegang, alle weiteren Lebenslaufdaten und Hintergrundprüfungen sowie insgesamt alle der SFP zur Verfügung gestellten Dokumente und Informationen als relevante personenbezogene Daten.

Wird der Bewerbungsprozess nach Sichtung der anfänglich eingereichten Daten weitergeführt, werden von den geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern bei Bedarf zusätzliche personenbezogene Daten wie z.B. Bonitätsdaten erhoben oder Daten von Dritten hinzugezogen. Referenzen werden nur mit Zustimmung der Bewerberin oder des Bewerbers eingeholt.

2. Zweck der Datenbearbeitung sowie Grundlage

Wir bearbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den massgeblichen Datenschutzbestimmungen:


a) Im Hinblick auf die Begründung eines Arbeitsverhältnisses

Die Bearbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Rekrutierung und der Begründung eines Arbeitsverhältnisses. Es wird keine automatisierte Entscheidfindung genutzt.


b) Aufgrund Ihrer Einwilligung

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Bearbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmässigkeit dieser Bearbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf bearbeiteten Daten.

Zu den Bearbeitungsvorgängen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Einwilligung zählt beispielsweise die Erstellung eines Bewerbungsprofils.

3. Zugriff auf Ihre Daten

Ihre Daten werden innerhalb von der SFP an den im Bewerbungsprozess involvierten Personenkreis übermittelt bzw. es wird darauf Zugriff gewährt.

Relevante Empfänger von Personendaten von Bewerberinnen und Bewerbern innerhalb der Firma sind z.B. Mitarbeitende der Personalabteilung, die Geschäftsleitung sowie die für die Auswahl verantwortlichen Personen.

4. Dauer der Datenspeicherung

Der Bewerbungsprozess führt entweder zum Abschluss eines Arbeitsvertrages oder wird ergebnislos beendet. Im ersten Fall werden die Daten im Rahmen der Begründung und Führung des Arbeitsverhältnisses weiterbearbeitet. Im letzteren Fall werden die Daten (Lebenslauf, Zeugnisse und weitere eingereichte Dokumente) spätestens 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Wenn Sie der Erfassung Ihrer Daten in unserem Talent Pool zustimmen, verbleiben diese bis zu Ihrem Wiederruf bzw. maximal 2 Jahre im System gespeichert.

5. Ihre Datenschutzrechte

Jede Bewerberin bzw. jeder Bewerber hat hinsichtlich der sie bzw. ihn betreffenden Daten unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Bearbeitung und ein Recht auf Widerspruch.

Eine erteilte Einwilligung in die Bearbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Bearbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

6. Findet Profiling statt?

Ihre Daten werden nicht automatisiert bearbeitet mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu identifizieren (Profilbildung).

7. Verantwortung für den Datenschutz sowie Auskunft

Falls Sie zur Bearbeitung Ihrer allenfalls vorhandenen persönlichen Daten durch die SFP Fragen haben, bitten wir Sie Ihre schriftliche Anfrage an die folgende Adresse zu senden:

Swiss Finance & Property Group AG
Shared Services & Operations
Untermüli 7
6302 Zug

Zug, 15. November 2019

en
fr