Autor: , Head Direct Real Estate Funds |

Die technische Perspektive - Q4 2018

Das vierte Quartal 2018 begann mit Kursverlusten. Diese Abwärtsphase hat sich bereits im August 2018 gebildet.

SWIIT Index 4. Quartal 2018

Das vierte Quartal 2018 begann mit Kursverlusten. Diese Abwärtsphase hat sich bereits im August 2018 gebildet. Mehrere technische Verkaufsignale deuteten Mitte des dritten Quartals auf eine längerfristige Abwärtsphase hin. Die vereinzelten Gegenbewegungen konnten sich während der Abwärtsphase nicht nach­haltig durchsetzten und der Index verlor in der Folge weiter an Wert. Grössere Portfolioumschichtungen aufgrund der hohen Kapitalnachfrage vom Emission­markt sorgten für zusätzlichen Abgabedruck und für weitere Kursverluste. Der SWIIT Index notierte am 16. Oktober 2018 mit einer negativen Performance von −7.33 Prozent auf dem tiefsten Stand von 2018. Nach dem Tiefststand begünstigte der temporär nachlassende Verkaufsdruck eine kurzfristige Kurs­erholung. Dieser neuen Upside fehlte jedoch die Dynamik und der negative Grundtrend wurde nach wenigen Wochen wieder sichtbar. Gleichzeitig liessen neue Transaktionen am Primärmarkt den Verkaufs­druck auf den kotierten Immobilienfonds erneut an­ steigen. Erst kurz vor Jahresabschluss liess dieser Druck nach und der Index reagierte umgehend mit Kurs­anstiegen. Durch diese Kursumkehr und der folgenden Upside gelang dem Index innert weniger Tage der Bruch der kurz­- bis langfristigen Moving Average Linien. In der Vergangenheit zeigte sich, dass sich solche Durchbrüche in der Regel als verlässliche Signale für die künftige Kursentwicklung erwiesen. Die Chancen auf eine längerfristige Aufwärtsbewegung sind aufgrund der aktuellen Ausgangslage deutlich gestiegen.

REAL Index 4. Quartal 2018

Mitte Oktober stiess der Index nach einer deutlichen Abwärtsbewegung auf der Höhe von 2300 Punkten auf ein Unterstützungsniveau. Auf diesem Kurslevel konnte der REAL Index im Februar 2018 eine erste Trendumkehr vollziehen. Mit dem zweiten Umkehrpunkt auf diesem Niveau wurde diese Unterstützungs­linie bestätigt. Dieses Supportlevel diente im Oktober ebenfalls als Basis für einen neuen Kursanstieg. Bestätigt wurde die Richtungsänderung durch ein Kaufsignal des MACD’s. Die entstandene Aufwärts­phase wurde erstmals durch die Widerstände in Form der 100­ und 200 Tages Moving Averages gestoppt. Den ersten Durchbruchsversuchen fehlte vorerst die nötige Durchsetzungkraft um diese Hürden zu über­winden. Auf diese gescheiterten Versuche reagierte der Index mit kurzfristigen Kursrückgängen. Erst zum Jahreswechsel hatte die Aufwärtsbewegung genügend Kraft gesammelt um sich gegen die Widerstands­linien durchzusetzen. Der Durchbruch wird durch ein neues Kaufsignal der MACD­-Werte bestätigt. Diese Kombination an Ereignissen sind Hinweise auf einen neuen Aufwärtstrend. Während des vierten Quartals 2017 lösten fast identische Signale eine mehrere Wochen anhaltende Upside aus.

Thomas Marti, Head Direct Real Estate Funds

en
fr